Logo Image
0%
Achtung: Javascript ist in Ihrem Browser für diese Webseite deaktiviert. Es kann sein, dass sie daher die Umfrage nicht abschließen werden können. Bitte überprüfen Sie ihre Browser-Einstellungen.

Online-Umfrage zur zukünftigen Entwicklung des Graduierten-Netzwerks „Zivile Sicherheit“

 

Liebe Nachwuchsforschende im Bereich der zivilen Sicherheit,

seit 2014 hat sich das Graduierten-Netzwerk „Zivile Sicherheit“ in der zivilen Sicherheitsforschung als zentrale Plattform des wissenschaftlichen Nachwuchses etabliert. Grundidee des Graduierten-Netzwerks ist die Vernetzung von Forschenden aller wissenschaftlichen Disziplinen sowie von Praktikerinnen und Praktikern, die noch am Anfang ihres Berufslebens stehen und deren Arbeitsmittelpunkt oder Forschungsinteresse in der zivilen Sicherheit liegt. Aufgrund der Zielgruppe ist das Netzwerk offen und unterliegt einer (kontinuierlichen) Fluktuation bezüglich seiner Mitglieder.

Im aktuellen Rahmenprogramm der Bundesregierung „Forschung für die zivile Sicherheit 2018-2023“ bleibt die interdisziplinäre Qualifizierung und Vernetzung des wissenschaftlichen Nachwuchses ein wichtiges Anliegen. Wir möchten deshalb gerne mehr über Ihre Interessenschwerpunkte als Nachwuchsforschende und -praktiker in der zivilen Sicherheit erfahren. Auch möchten wir erfahren, ob die bisherigen Angebote des Graduierten-Netzwerks für Sie passen. Daher hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die VDI Technologiezentrum GmbH als Projektträger für die zivile Sicherheitsforschung beauftragt, in Kooperation mit dem Fachdialog Sicherheitsforschung diese Online-Umfrage durchzuführen. Die Beantwortung des von Mitgliedern des Graduierten-Netzwerks mitentwickelten Fragebogens beansprucht etwa 10 Minuten und ist komplett anonymisiert.

Uns interessieren Ihre Ideen zur Weiterentwicklung und Stärkung des Netzwerks. In der Umfrage geht es zunächst um Ihre bisherigen Berührungspunkte und Erfahrungen mit dem Graduierten-Netzwerk. Ergänzend dazu soll erhoben werden, wie die Wahrnehmung und Nutzung des Netzwerks weiter verbessert werden können und welcher Angebote, Themen und Formate es bedarf, damit Sie sich als Nachwuchsforschende und -praktiker von zukünftigen Aktivitäten und Veranstaltungen angesprochen fühlen.

Über die Ergebnisse der Umfrage wollen wir gemeinsam mit Ihnen sprechen. Dazu laden wir Sie herzlich zum nächsten Treffen des Graduierten-Netzwerks ein, das am 26. Juni 2019 im Harnack-Haus in Berlin-Dahlem stattfindet. Die Anmeldung zum Treffen ist ab sofort hier möglich: https://www.sifo-dialog.de/anmeldeformular. Melden Sie sich für den 27./28. Juni 2019 gerne auch zur Konferenz des Fachdialogs Sicherheitsforschung an, die in diesem Jahr unter dem Motto „Vielfältige Sicherheiten. Gesellschaftliche Dimensionen der Sicherheitsforschung“ steht.

Sie sind eingeladen, sich aktiv im Graduierten-Netzwerk zu engagieren und die zivile Sicherheitsforschung mitzugestalten. Bitte nutzen Sie diese Chance und nehmen Sie an unserer Online-Umfrage teil, die bis einschließlich Freitag, den 29. März 2019 geöffnet bleibt.

Informationen über weitere Aktivitäten des Graduierten-Netzwerks erhalten Sie unter www.sifo-graduierte.de.

Interessierte können hier in den Verteiler des Graduierten-Netzwerks aufgenommen werden.
 

Ansprechpartner

 

Beim Projektträger
Sicherheitsforschung                                               
 

Bei der unterstützenden Stelle des
Fachdialogs Sicherheitsforschung
 

Dr. Olav Teichert
Telefon: +49 211 6214-431
E-Mail: teichert@vdi.de
 
Dr. Nicholas Eschenbruch
Telefon: +49 761 203-97726
E-Mail: eschenbruch@css.uni-freiburg.de
 
Dr. Andreas Hoffknecht
Telefon: +49 211 6214-456
E-Mail: hoffknecht@vdi.de

 

 


Datenschutzhinweise

Die Online-Befragung erfolgt im Rahmen des Graduierten-Netzwerks „Zivile Sicherheit“ und wird durch die VDI Technologiezentrum GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung durchgeführt.

Die Teilnahme erfolgt anonym. Es werden keinerlei personenbezogene Daten erhoben. Die Antworten werden nur für den Zeitraum der Auswertung gespeichert und dem Auftraggeber in anonymisierter und aggregierter Form zur Verfügung gestellt.

Sie haben während der Umfrage jederzeit die Möglichkeit, diese abzubrechen und die bis dahin gegebenen Antworten zu löschen. Nutzen Sie hierzu den Button oben rechts.

Um mit der Umfrage fortzufahren, ist es notwendig den Datenschutzbestimmungen zu zustimmen.

 
Umfrage verlassen und Antworten löschen